Literatur


Zimt und weg mit der Komplexität

Das Leben der vierzehnjährigen Victoria King, Vicky genannt, ist in diesem ersten Teil der Zimt-Trilogie nicht einfach. An ihrer Schule gibt es drei Jungen, die mit ihrem guten Aussehen allen Mädchen den Kopf verdrehen: David, Konstantin und Nikolas. David ist von allen Dreien der Coolste, findet Vicky. Leider hat sie noch nie mit ihm gesprochen. Als es dann endlich soweit ist, muss sie jedoch erkennen, dass sie vielleicht lieber mit Konstantin zusammen wäre. Die Lage verkompliziert sich zusätzlich dadurch, dass Vicky eine merkwürdige Gabe besitzt: sie kann eine andere Welt…

Lesen

Die Favoritin

In dem Comic Die Favoritin erzählt Matthias Lehmann von einer aufstörenden Kindheit. Die Ausgangslage mutet zunächst noch recht harmlos an: ein kleines Mädchen wächst in der Nachkriegszeit in einem französischen Dorf bei ihren Großeltern auf. Ihre Eltern hat sie nie kennen gelernt, und was mit ihnen geschehen ist, weiß sie nicht, denn über dieses Thema wird strenges Stillschweigen gewahrt. Schnell zeigen sich dann auch frappierende Risse in der Familienkonstruktion, denn die Großeltern erweisen sich keinesfalls als liebevoller Elternersatz und der Comic leuchtet schonungslos die angespannten Beziehungen der Figuren untereinander aus….

Lesen

Herzflattern mit Karamell

oder Wie ich in zwei Wochen mein Leben ruinierte Die in Sydney lebende Autorin Erin Gough schreibt begeistert auf ihrer Homepage über das Erscheinen der deutschen Ausgabe von Herzflattern mit Karamell: There is something very cool about seeing a book you wrote published in another language. And German is a language that looks seriously cool on the page. There are the umlauts. The long, important-looking words. Not to mention the German version of inverted commas, which look »like this«. Erin Goughs Euphorie ist begründet, denn The Flywheel – so der…

Lesen

Der Geruch von Häusern anderer Leute

Frühjahr 1970, Fairbanks, Alaska. Ruth ist verliebt in Ray Stevens. Ray riecht nach Zedernholz, wie das Haus in dem er wohnt, und seine Küsse schmecken nach „Freiheit und Abenteuer“. Ganz anders also als Ruths Küsse, die, so denkt sie, nach „stickiger Enge“ schmecken müssen, genau wie das Haus ihrer Großmutter, in dem sie und ihre kleine Schwester Lily aufwachsen. Ein Haus, in dem es „nach Schimmel und gebrauchten Möbeln roch. Nach Sünde und Schuld.“ (23) Ein Haus, das auch ganz anders riecht, als das zu Hause in dem Ruth ihre…

Lesen

Die Zeitreise

Peter Goes Bilderbuch Die Zeitreise ist schon auf den ersten Blick als ein ganz besonderes Buch zu erkennen: es kommt im großen Überformat mit stolzen 28×38 cm daher. Aber auch der Inhalt steht diesem beeindruckenden Äußeren kaum nach und nimmt die LeserInnen mit auf eine wilde Reise, ganz entsprechend des Untertitels, die Vom Urknall bis heute führt. So erzählt dieses Bilderbuch auch keine fiktive Geschichte, sondern ist als Sachbuch angelegt, dass einen Parforceritt durch die Weltgeschichte unternimmt. Diese faktualen Inhalte verbinden sich jedoch mit einer dynamischen Bildästhetik, die die Grenzen…

Lesen

Münchhausen

„Glauben ist, wenn man will, dass Sachen stimmen, von denen man eigentlich weiß, dass sie unmöglich sind“ (de Velasco, S. 21), reflektiert die 14-jährige Protagonistin Nini in dem Roman Tigermilch und umreißt damit unwissentlich den Kern des Comics Münchhausen von Flix und Bernd Kissel. Denn genau diesem Spannungsfeld aus Glauben und Wissen, widmet sich der Comic. Wie bereits der Untertitel verspricht, erfahren wir darin nicht weniger als Die Wahrheit übers Lügen. Und dieses Versprechen löst die Erzählung auch ein, denn diese kreist um den berühmten und titelgebenden Lügenbaron Münchhausen, der…

Lesen

Wenn’s brennt

Wie geht man damit um, wenn bald nichts mehr so sein wird, wie man es bisher kannte – es also wortwörtlich brennt? Ebendieser Frage widmet sich Stephan Reich in seinem Roman und zeichnet nach, was passiert Wenn’s brennt. Der Brand ist dabei in doppeldeutiger Dimension relevant: als ein tatsächliches Feuer, das ein großes Waldstück zerstört; das darüber hinaus aber ebenso eine metaphorische Lesart anbietet: die totale Zerstörung der bisherigen Lebenswelt, wenn alles aus den Fugen gerät. Erzählt wird davon aus der Sicht des 16-jährigen Erik. Im Zentrum stehen die letzten…

Lesen

Ponderosa

Die drei 15-jährigen Freunde, Juri, Josie und Kris sind ein eingeschworenes Team: gemeinsam verbringen sie die meiste Zeit heimlich in einer verlassenen Hütte mitten im Stadtwald. Ihren ureigenen Rückzugsort haben sie – auf vehementen Wunsch von Josie – Ponderosa getauft. Der Name, der gleichzeitig nicht nur für den Titel des Romans Pate steht, verweist natürlich auf die Westernserie Bonanza, wie Josie auch ihren Jungs klar zu machen versucht. Dass diese selbstredend nicht wissen, wer oder was ein Bonanza ist und sie erstmal ihr Smartphone zücken müssen, offenbart die charmante Dimension…

Lesen

Zeit für Astronauten

Mit Zeit für Astronauten beschließt Nils Mohl seine 2011 begonnene Stadtrand-Trilogie. Im Zentrum dieser Erzählungen steht das Stadtrandgebiet einer nicht benannten Großstadt. Um den Handlungsort spinnen sich die Ereignisse, die mit jeweils wechselnden Protagonisten aufwarten und in allen Facetten die Mühen des Erwachsenwerdens reflektieren. Nachdem in den beiden Vorgängerbänden mit Indianern und Rittern bereits zentrale Referenzfiguren eines Kindheitsspiels leitmotivisch eingesetzt wurden, schließen die Astronauten unmittelbar an und setzten das Spiel mit literarischen sowie medialen Tradierungen fort. Bis in das letzte Detail greift Mohl diese Bezüge auf und lässt nonchalant unzählige Anspielungen…

Lesen

Chloé völlig von der Rolle

Mit Chloé völlig von der Rolle hat Sonja Kaiblinger den ersten Band einer neuen Buchreihe veröffentlicht, der sich um Chloé und ihre Clique dreht und sich vornehmlich an eine weibliche Leserschaft richtet. Neben der gewählten Perspektive der Protagonistin ist es besonders die Gestaltung des Buchcovers, das Mädchen anspricht: Gezeigt wird die Protagonistin des Buches, die frech aus dem Bild schaut, im Hintergrund ist der Ort zu sehen, an dem handlungsimmanent die meiste Kommunikation und die wichtigsten Entscheidungen und Entdeckungen stattfinden, das Mädchenklo. Ein besonderer Ort für besondere Kommunikation Schon durch…

Lesen